Inhalte:    

 

 

 

 

Eine wahre Geschichte..........

Die Macht der Liebe und der Vergebung

Viele Jahre nach dem zweiten Weltkrieg lebte eine Frau mit ihrer Familie in einer deutschen Stadt. Die Frau war während des zweiten Weltkrieges in einem deutschen Konzentrationslager Gefangene und musste schlimme Peinigungen ertragen. Eines Tages begegnete diese Frau in ihrem Wohnquartier einem neu hinzugezogenen Mann, und wie sie erkennen konnte, war dieser Mann einer ihrer ehemaligen Lagerwärter und Peiniger. Eines Tages lud die Frau diesen Mann, der sie offenbar nicht wiedererkannte, zum Abendessen in ihrem Familienkreise ein. Da die Frau damals im Konzentrationslager ihrem Peiniger kochen musste, wusste sie um die Leibspeise dieses Mannes. Also kochte sie das Leibgericht ihres ehemaligen Peinigers. Als nun alle versammelt waren, samt dem Gast, welcher die Frau immer noch nicht erkannte, die Speise aufgetischt war, offenbarte die gläubige Frau sich ihrem ehemaligen Peiniger. Sie teilte ihrem Peiniger vor versammelter Familie mit, das sie ihm voll und ganz vergeben habe, und das er nichts von ihr zu befürchten hätte. Noch am selben Abend wurde aus ihrem ehemaligen Peiniger ein gläubiger Mensch.

Vergeben? Ja, immer und jederzeit.
Vergessen? Nein, niemals, denn wer aus der Vergangenheit nicht lernt, ist dazu verdammt sie zu wiederholen.
Nur Vergeben wäre blauäugig, und unser Bedürfnis nach Schutz und Sicherheit wäre nicht erfüllt.
Darum gibt es Mahnmale, äussere und innere, damit wir nicht vergessen.

Beatus Gubler www.streetwork.ch

 

Gesamtverzeichnis der Streetwork-Arbeiten  / Spenden und Beiträge

Aufgrund der grossen Nachfrage sind wir jetzt auf 3 verschiedenen Servern gleichzeitig erreichbar:

Unsere Projekte: www.streetwork.ch / www.streetwork-verlag.ch / www.baerenfelserstrasse.ch  / www.selfhealingfield.ch
 
 Arbeiten, Besucherzahlen und Finanzen / Beatus Gubler Steckbrief  / Beatus Gubler im Internet / Spenden und Beiträge
 

 

 


 

Klicken Sie hier um zur Textauswahl zu gelangen.

     
Klicken Sie hier um zur Startseite zu kommen.  
Klicken Sie hier wenn Sie wissen möchten wer wir sind und was wir tun....    
Klicken Sie hier wenn Sie erfahren möchten was es neues gibt auf unseren Seiten....    
   
Hier können Sie unser Projekt betreten, mit zahlreichen Beiträgen von ehemaligen Konsumenten.  
     
     
Klicken sie hier um unseren kleinen Verlag zu besuchen....    
Hier geht es zu unserem Flohmarkt.    
     
     
Hier finden Sie Adressen von anderen Sozialprojekten....    
Hier kommen sie zu den besten Suchmaschinen, Sprachübersetzer und Routenplanerseiten.